Telefon | Poppenbüttel: 040 645 322 72 | Bergstedt: 040 604 56 72

PÄDIATRIE

Die ergotherapeutische Behandlung in der Pädiatrie wendet sich an Kinder vom Säuglings- bis zum Jugendalter.

SELBSTZAHLER Leistung für Kinder

Die integrative Lerntherapie fördert und unterstützt Kinder, die trotz schulischer und häuslicher Förderbemühungen große Schwierigkeiten haben die Grundfertigkeiten des Lesens, Rechtschreibens (Lese- Rechtschreibschwäche) oder Rechnens (Dyskalkulie) zu erlernen. Diese Kinder können in einen Teufelskreis einer Lernstörung geraten, in den auch ihr Umfeld mit einbezogen ist. Hauptziel der integrativen Lerntherapie ist es, wieder eine positive Lernstruktur aufzubauen, die ein weiteres Lernen des Kindes erst ermöglicht. Die integrative Lerntherapie verbindet Erkenntnisse und Methoden verschiedener Disziplinen wie Pädagogik, Psychologie, Medizin und Sozialwissenschaften, um dem Kind und den betroffenen Familien optimal und individuell zu helfen.

THERAPIE
  • Fachspezifische Hilfe für die betroffenen Lernbereiche
  • Erarbeitung von Lernstrategien
  • Unterstützung bei psychischen Problemen, die im Zusammenhang mit der Lernproblematik stehen (z.B. Angst, vermindertes Selbstwertgefühl, Aggression, Verweigerung)
  • Beratung von und enge Zusammenarbeit mit Eltern, Schule und sonstigem Umfeld

Es kommt vor, dass die allgemeinen Lernvoraussetzungen noch nicht oder nur unzureichend geschaffen sind. Störungen der sensorischen Integration, der visuellen und auditiven Wahrnehmung der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit können dafür verantwortlich sein. Diese können ergotherapeutisch behandelt werden.

Die integrative Lerntherapie ist keine Leistung der Krankenkassen. Ansprechpartnerin ist Frau Lein. Eine Honorarliste erhalten Sie auf Anfrage.
Die Praxisleitung
Neurophysiologische Entwicklungsförderung NDT / INPP

Dr. Peter Blythe und Sally Goddard Blythe erforschen seit vielen Jahren die Zusammenhänge zwischen dem Fortbestand von Restreaktionen frühkindlicher Reflexe und den Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung. Neben der Ursachenforschung wurde ein Assessmentverfahren entwickelt, welches das Ausmaß der Entwicklungsstörung zu bestimmen ermöglicht, sowie ein Behandlungsansatz, der aus spezifischen Bewegungsübungen zur Ausreifung und Hemmung der Restreaktionen frühkindlicher Reflexe besteht.

BEHANDLUNGSABLAUF

Die Behandlung beeinhaltet ein ausführliches Anamnesegespräch zur bisherigen Entwicklung des Kindes, die neurophysiologische Befunderhebung, ein genaues Auswertungsgespräch mit den Eltern und die Einführung in das Übungsprogramm. Die Übungen, die täglich zu Haus durchgeführt werden, werden in Abständen von 6 – 8 Wochen durch eine Wiedervorstellung überprüft und gegebenenfalls verändert. Die Gesamtbehandlungsdauer nimmt einen Zeitraum von ca. 1 bis 1,5 Jahren ein.

Die Neurophysiologische Entwicklungsförderung ist keine Leistung der Krankenkassen. Ansprechpartnerin ist Frau Schledz-Waldeck. Eine Honorarliste erhalten Sie auf Anfrage.
Die Praxisleitung
können gekennzeichnet sein durch:

  • Fein- und grobmotorische Ungeschicklichkeit
  • Beeinträchtigung der kognitiven Entwicklung im Zusammenhang mit Wahrnehmungsstörungen (visuelle und auditive), Teilleistungstörungen, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
  • Einschränkung der zwischenmenschlichen Interaktions- und Kommunikationsfähigkeit
  • Nicht situationsangemessenes Verhalten und Probleme der Selbstregulation
je nach Zielsetzung:

  • Integration der verschiedenen Sinneswahrnehmungen
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Handlungsfähigkeit
  • Schulung grobmotorischer Kompetenzen und koordinativer Fähigkeiten
  • Training fein- und graphomotorischer Fertigkeiten
  • Förderung visueller und auditiver Wahrnehmungsverarbeitung
  • Entwicklung und Verbesserung kognitiver Fähigkeiten wie Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausdauer
und Methoden:

  • Sensorische Integration
  • Bobath
  • Grafomotorik
  • Visuelle Wahrnehmung
  • Unterstützende Therapie bei Wahrnehmungsstörungen in Zusammenhang mit LRS und Dyskalkulie
  • Händigkeitstestung nach Fr. Prof. E. Kraus, Linkshänderberatung
  • Training für aufmerksamkeitsgestörte Kinder-Attentioner, Aufmerksamkeitstraining nach Lauth und Schlottke, Marburger Konzentrationstraining
  • Programme zur Förderung der auditiven Verarbeitung z.B. nach Cramer und A. Nikisch/J. Burger-Baumgartner und dem Computerprogramm Audiolog
  • Ergotherapeutisches soziales Kompetenztraining für Schulkinder
  • Therapie bei Schwierigkeiten in der Handlungsplanung und Handlungsausführung
  • Ergotherapeutische Gruppenbehandlung zu Stärkung motorischer und sozioemotionaler Kompetenzen
  • Elternberatung und Unterstützung bei der Integration ins häusliche und soziale Umfeld

Praxis Poppenbüttel

Heegbarg 2
22391 Hamburg
040 645 322 72 tel
info@ergotherapie-poppenbuettel.de

Praxis Bergstedt

Wohldorfer Damm 3
22395 Hamburg
040 604 56 72 tel
info@ergotherapie-bergstedt.de

Sie erreichen uns

Am besten telefonisch
Mo. - Fr. von 8.00 - 10.00 Uhr
persönlich, sonst über Anrufbeantworter oder per E-Mail.
nach oben

Sie erreichen uns telefonisch Mo. - Fr. von 8.00 - 10.00 Uhr persönlich, sonst über Anrufbeantworter oder per E-Mail.